I M P R E S S U M

Verantwortlich für den Inhalt nach

§ 55 Abs. 2 RStV.

Jennifer Weyhofen

Ossendorfer Straße

50825 Köln-Ehrenfeld

NRW Deutschland

0157 713 48 688

jennyweyhofen@yahoo.de

Umsatzsteuerbefreit gem. § 19, Abs. 1 UStG / Kleinunternehmerregelung.

 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

AGB

1. Geltungsbereich, Vertragspartner

1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „die Bedingungen“ genannt) beinhalten eine rechtliche Vereinbarung zwischen Ihnen und Jenny Weyhofen, Ossendorfer Straße 197, 50825 Köln, (im Folgenden „Auftragnehmerin“ genannt) betreffend sämtliche von der Auftragnehmerin durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen (im Folgenden zusammenfassend „die Leistungen“ genannt).
Entgegenstehende Bedingungen erkennt die Auftragnehmerin nicht an, wenn diese nicht ausdrücklich schriftlich von der Auftragnehmerin bestätigt werden.
1.2. Die Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und der Auftragnehmerin. Die Einzelheiten des Vertragsverhältnisses (z.B. abzubildende Personen, Fotolocation, Vergütung, etc.) richten sich im Übrigen nach dem Inhalt des jeweiligen Angebotes der Auftragnehmerin. Der Vertrag kommt mit schriftlicher oder elektronischer Annahme des Angebotes durch Sie zustande.
1.3. Die Bedingungen gelten als vereinbart mit Annahme des Angebotes der Auftragnehmerin, spätestens jedoch mit Ihrer Entgegennahme der Leistungen.
1.4. Die Bedingungen gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung unabhängig von einer ausdrücklichen Einbeziehung auch für alle zukünftigen Leistungen der Auftragnehmerin, soweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes vereinbart wird.

2. Leistungen / Rohdaten / Abnahme

2.1. Die Auftragnehmerin ist berechtigt, die beauftragten Leistungen selbst oder durch Dritte zu erbringen.
2.2. Die Auftragnehmerin ist, soweit nicht ausdrücklich schriftlich etwas Abweichendes vereinbart wird, bei der Erbringung der beauftragten Leistungen künstlerisch und gestalterisch frei, z.B. betreffend die Bildgestaltung, die Auswahl der Fotomodelle, des Aufnahmeortes, etc.
2.3. Die Auftragnehmerin bewahrt die dem jeweiligen Bildmaterial zugrundeliegenden Rohdaten/Negative nur dann auf, wenn dies zuvor ausdrücklich mit Ihnen vereinbart wird. Gegebenenfalls verbleiben Rohdaten/Negative im Eigentum der Auftragnehmerin.
2.4. Nach Ablieferung des Bildmaterials werden Sie dieses sichten und insbesondere auf die Übereinstimmung mit den vereinbarten Anforderungen überprüfen. Soweit die Fotos mangelhaft sind, also nicht den vereinbarten Anforderungen entsprechen oder allgemeine technische oder handwerkliche Mängel aufweisen, sind Sie verpflichtet, der Auftragnehmerin die Mängel unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 10 Werktagen nach Zugang des Bildmaterials mitzuteilen. Sind der Auftragnehmerin innerhalb von 10 Werktagen nach Zugang des vereinbarten Bildmaterials keine schriftlichen Mängelrügen zugegangen, gilt das Bildmaterial als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

3. Nutzungsrechte

3.1. Jegliches von der Auftragnehmerin an Sie überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form, unterliegt dem ausschließlichen Urheberrecht der Auftragnehmerin.
3.2. Sie erwerben ein einfaches Nutzungsrecht an dem Bildmaterial zum nichtkommerziellen/nichtgewerblichen Eigengebrauch.
3.3. Von der Rechteeinräumung umfasst ist auch das Recht, das Bildmaterial auf Ihren nichtkommerziellen/nichtgewerblichen Webseiten und Social Media Profilen (z.B. facebook, etc.) zu veröffentlichen; dies jedoch nur unter der Voraussetzung der Nennung der Auftragnehmerin durch jeweilige Anbringung des von der Auftragnehmerin vorgegebenen Urhebervermerks.
3.4. Jede über Ziffer 3.2. und 3.3. hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung oder sonstige Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Auftragnehmerin.
3.5. Jede Veränderung des Bildmaterials bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Auftragnehmerin. Unberührt bleiben für den der Auftragnehmerin bekannten Vertragszweck erforderliche Anpassungen.
3.6. Sie sind nicht berechtigt, die Ihnen eingeräumten Rechte weiter zu übertragen.
3.7. Die Einräumung der Nutzungsrechte unterliegt der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung des vereinbarten Honorars.
3.8. Die Auftragnehmerin darf das vertragsgegenständliche Bildmaterial in ihren eigenen Medien wie Newslettern, Social Media-Kanälen, Homepage, Broschüren, etc. zum Zwecke der Kundenakquisition verwenden.
3.9. Für die Einholung gegebenenfalls erforderlicher Zustimmung(en) zur Abbildung von Personen sowie zu Werknutzungen sind Sie verantwortlich. Die Auftragnehmerin kümmert sich nur im Fall ausdrücklicher vorheriger schriftlicher Zusage um für die jeweiligen vertraglichen Verwendungszwecke erforderliche Zustimmungen Dritter. Sofern einzelne Personen nicht damit einverstanden sein sollten, sich durch die Auftragnehmerin fotografieren zu lassen, werden Sie die Auftragnehmerin informieren und die betreffenden Personen eindeutig bezeichnen. Sie stellen die Auftragnehmerin von allen aus der Verletzung Ihrer Verpflichtungen gemäß dieser Ziffer 3.9. entstehenden Ansprüchen Dritter frei und ersetzen der Auftragnehmerin alle insoweit entstehenden Schäden und Aufwendungen unter Einschluss etwaiger Rechtsverfolgungs- bzw. Rechtsverteidigungskosten.

4. Haftung

4.1. Die Auftragnehmerin haftet im Fall des Verlusts oder der Beschädigung von in Ihrem Auftrag hergestellten Fotoaufnahmen (Diapositive, Negativmaterial, digitale Bilddateien) nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten nach den gesetzlichen Bestimmungen. Dies gilt nicht, soweit wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. In diesem Fall ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftung der Auftragnehmerin für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

5. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

5.1. Sie können nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen.
5.2. Gleiches gilt für ein Zurückbehaltungsrecht, sofern es sich bei Ihnen um einen Kaufmann handelt. Ist dies nicht der Fall, so können Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur dann geltend machen, wenn Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

6. Datenschutz

6.1. Die Auftragnehmerin verpflichtet sich, Ihre geschützten personenbezogenen Daten weder unbefugt zu einem anderen als dem zur jeweiligen Auftragserfüllung gehörenden Zweck zu erheben, zu verarbeiten, noch bekannt zu geben, zugänglich zu machen oder in anderer Weise zu nutzen.
6.2. Sie sind jederzeit berechtigt, gegenüber der Auftragnehmerin um Auskunft betreffend Ihre durch die Auftragnehmerin gespeicherten personenbe-zogenen Daten zu ersuchen.
6.3. Sie können zudem jederzeit die Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
6.4. Weiterhin können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und Ihre Einwilligung bezüglich Fotoaufnahmen Ihrer Person oder sonstiger Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft ganz oder teilweise widerrufen. Sie können den Widerruf postalisch, per E-Mail oder per Fax an die Auftragnehmerin übermitteln.

7. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 8. Anwendbares Recht

Für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser Vereinbarung entstehen, gilt deutsches Recht. Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann, (Vertrag mit Verbrauchern) gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 Stand: 03.04.2019